Wörterbuch

Schülerinnen erfolgreich beim Übersetzungswettbewerb „Juvenes Translatores“

Damit wir Europäer „in Vielfalt geeint“ sein können, müssen wir in der Lage sein, andere Sprachen als nur unsere eigene zu verstehen.

Diesem Motto getreu, richtet sich der Übersetzungswettbewerb der Europäischen Kommission, der 2015 zum 9. Mal stattfand, an 17-jährige Schülerinnen und Schüler, die sowohl Interesse an Fremdsprachen als auch an der eigenen Muttersprache haben. In einer einstündigen Prüfung übersetzen die Teilnehmer einen Text, wobei Ausgangs-und Zielsprache im Vorfeld von den Schülerinnen und Schülern selbst festgelegt worden sind.

Im letzten Jahr haben sich zwei Schülerinnen der MSS 12 dieser Herausforderung gestellt. Elena Moura Santos und Julia Nonn übersetzten beide einen französischen Zeitungsartikel über einen senegalesischen Einwanderer ins Deutsche. Einziges Hilfsmittel: ein zweisprachiges Wörterbuch. Beide Schülerinnen fanden den sprachlichen Anspruch des Ausgangstextes angemessen, an manchen Stellen galt es, treffende Ausdrücke im Deutschen zu finden, die die Übersetzung möglichst authentisch erscheinen ließ. Die Teilnahme hat sich gelohnt: Julia Nonn erhielt vergangene Woche eine Auszeichnung für ihre besonders gelungene Übersetzung. Für sie war der Wettbewerb eine „neue und gewinnbringende Erfahrung, da das Thema Übersetzen im Lehrplan kaum vorkommt“. Sie empfiehlt diesen Wettbewerb all denjenigen, die Interesse an Sprachen und dem Beruf des Übersetzers haben. Die Schule sagt: Herzlichen Glückwunsch!

(Wa)

Bewerbungstraining für die 9. Klassen

Am 27.01.2016 hatten wir die Möglichkeit an einem Bewerbertraining teilzunehmen. Es handelt sich dabei um eine Veranstaltung, die fester Bestandteil des Berufs- und Studienorientierungsprogramms am Gymnasium Saarburg ist und jedes Jahr für die 9. Klassen stattfindet. Das Training wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der AOK durchgeführt. Für uns Schüler ist die Teilnahme freiwillig; von Seiten der Berufsorientierung wird die Veranstaltung sehr empfohlen.

Zu Beginn musste sich jeder Schüler in der Gruppe vorstellen und seine beruflichen Interessen und Hobbies kurz präsentieren. Damit hatten wir eine Situation, die so ähnlich auch im Bewerbungsverfahren auftauchen kann. In einer Präsentation erhielten wir grundlegende Informationen und Tipps zum Vorstellungsgespräch, die Herr Ratay, der Bewerbertrainer der AOK, noch um wertvolle Ratschlägen ergänzte. Dazu bekamen wir auch ein Heft, in dem die wichtigsten Informationen zusammengefasst aufgeführt sind, sodass wir jederzeit darauf zurückgreifen können. Anschließend durften wir uns selbst ausprobieren und verschiedene Einstellungstests machen, die so oder so ähnlich auf uns zukommen könnten. So bekamen wir einen ersten Einblick in das, was uns bei einem Bewerbungsverfahren erwarten kann. Außerdem war es sehr interessant, als er von seinen persönlichen Erfahrungen im Berufsleben erzählte, da er selbst noch nicht so alt war und auf sympathische Art berichtete. Zwischendurch konnten wir immer wieder Fragen stellen. Herr Ratay hatte auf jede einzelne eine plausible Antwort.

Auch wenn die Entscheidung, ob Ausbildung oder Abitur noch nicht direkt vor uns liegt, hat uns dieses Training etwas Angst vor dem Berufsleben genommen. Zusammenfassend hat es sich für uns gelohnt am Bewerbungstraining teilzunehmen, da erste Einblicke zu Einstellungstests und Auswahlgesprächen der Unternehmen uns vermittelt wurden.

Klasse 9c / Pf

Jungforscher Chemie AG

Zeit: Mittwoch, 13:05 Uhr – 15:00 Uhr
Ort: Raum 734
Leitung: Herr Pfortner, Herr Fladt

Ihr untersucht z.T. vorgegebene chemische Phänomene, wie bspw. das Rosten von Eisen, Reaktionen von Metallen mit Schwefel, Volumenbestimmung von Kohlenstoffdioxid bei der Zersetzung von Natriumcarbonat, Flammenfärbung, etc. Ebenso habt ihr aber auch die Möglichkeit in der Chemie AG eigene Forscheraufträge zu entwickeln, die in eine Arbeit für die Wettbewerbe „Schüler experimentieren“ und „Jugend forscht“ münden können. Schaut bei Interesse einfach im Chemiesaal 734 vorbei.

AG Yoga

Zeit: donnerstags 13:15 bis 14:45 Uhr
Ort: Stilleraum 535
Leitung: Stefanie Ritzer
Begrenzte Teilnehmerzahl! Zielgruppe: Orientierungs- und Mittelstufe (bis Klasse 8)

Yoga kann Kindern und Jugendlichen Impulse für ihr Leben geben. In dieser Zeit entwickelt der Mensch sein Selbstbild, seine Persönlichkeit und die Art mit der Welt zu agieren. Yoga wirkt auf sehr vielen Ebenen. Durch Halte- und Stretch-Positionen kann Yoga die Beweglichkeit verbessern und Muskelkraft entwickeln, insbesondere die Rücken- und Bauchmuskulatur, die wie ein „Korsett“ die Wirbelsäule stützen.

Andere Halte-Übungen wie z.B „ der Baum“ sprechen die Koordination und das Gleichgewicht an, was wiederum zu einem guten körperlichen und geistigen Gefühl wachsen kann. Das Gehirn ist letztlich ein Ganzes. Eine bessere Vernetzung des Gehirns verbessert die kognitive Leistung und die Fähigkeit zum inneren Gleichgewicht.

Entspannungsübungen helfen, diverse oftmals stressbedingte Phänomene, wie z.B Kopfschmerzen, Nacken-Schulter-Verspannungen usw. aufzulösen.

Yoga kann positiv auf Emotionen wirken, so werden das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen gestärkt. Mögliche Angst oder Angstgefühle werden verringert im Alltag und auch vor Prüfungen. Wie Hirnforscher festgestellt haben, lernen wir besser, wenn wir entspannter sind!

Bitte ein Badetuch mitbringen und auf bequeme Kleidung achten!

Weitere Informationen bei Frau Dr. Drumm, Raum 212

AG Schulrudern

Zeit: Donnerstag Nachmittag
Ort: Trier
Leitung: Frau Szabó
Klassenstufen: 7-11

Im Schuljahr 2013/14 haben wir das Projekt Schulrudern begonnen und inzwischen bereits einige Erfolge eingefahren. In diesem Schuljahr haben wir begonnen unser Schulruderzentrum
noch weiter auszubauen. Wir trainieren jeden Donnerstag Nachmittag in Trier in Zusammenarbeit mit dem Ruderverein Treveris e.V.

Neben dem regelmäßigen Training nehmen wir auch an Sportwettkämpfen außerhalb des
Schulunterrichts und an Trainingslagern teil. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler auf den Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ vorzubereiten, den bereits mehrere Boote in der Vergangenheit gemeistert und sich für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert haben.

AG Orchester

Zeit: Mittwoch 14-tägig, 13:30-15:05 Uhr
Ort: Mehrzweckraum
Leitung: Herr A. Hoffmann

Das Schulorchester des Gymnasiums besteht in seiner jetzigen Form seit Mitte des Jahres 2010. Wir freuen uns, dass wir fast alle Instrumente besetzt haben. Aber dennoch freuen wir uns über jede Musikerin und jeden Musiker, der ein Blasinstrument spielt und bei uns dabei sein möchte. Bei uns sind alle Schüler/Innen ab der 5. Klassenstufe herzlich willkommen. Wir spielen Musik aller Richtungen, Rock und Pop, aber auch Klassik und sinfonische Blasmusik.

Wir veranstalten Konzerte, spielen bei geeigneten Anlässen in der Schule und nehmen am Weihnachtsprojekt teil. Neben den zweiwöchigen Proben fahren wir auch einmal im Jahr zu Probetagen in eine Unterkunft außerhalb von Saarburg. Dabei kommt auch der Spaßfaktor nicht zu kurz.