AG Bibliothek

Zeit: Wöchentlich nach Absprache
Ort: Bibliothek
Leitung: Frau Läßle
Klassenstufe: 6-12

In der AG werden nicht nur die alten Bestände gesichtet und digital erfasst sowie der Bestand insgesamt inventarisiert, sondern auch verschiedene Projekte und Aktionen wie das Vorleseprojekt, ein Escaperoom, der Adventszauber, der Lesesommer und Lesepatenschaften geplant bzw. durchgeführt.

AG Abiband

Leitung: Laura Strobel

Musikalische Zusammensetzung von Schülern der Oberstufe (MSS13). Die Band vertritt die Schule bei öffentlichen Veranstaltungen wie dem Sommer- und Weihnachtskonzert, der Abiturparty und dem Abiturball.
Die Teilnehmer erwartet ein musikalisches Zusammenspiel mehrerer Instrumente sowie Gesang, daher sollten diese mindestens ein Instrument spielen bzw. singen können. Die maximale Anzahl der Teilnehmer beträgt 9 Personen.

AG Volleyball

Leitung: Matthias Leineweber

In der Volleyball AG wird wöchentlich für das Spiel der Abiturienten gegen die Lehrer spielerisch und mit Spaß trainiert. Vorkenntnisse im Bereich der Sportart sind benötigt um teilzunehmen. Diese AG ist lediglich für die Jahrgangsstufe 13 gedacht um sich fit gegen die Lehrer zu machen. Die maximale Teilnehmeranzahl ist leider schon erreicht.

AG Streichorchester

Zeit: nach Absprache
Ort: Raum 524
Leitung: Frau Jakobs
Klassenstufe: alle

Im Streichorchester des Gymnasiums Saarburg spielen Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen. Die Formation wurde im Jahr 2014 gegründet.
Erarbeitet werden mehrstimmige Stücke verschiedener Stilrichtungen, u.a. auch mit kammermusikalischem Charakter. Sie werden bei verschiedenen Gelegenheiten aufgeführt.
Das Orchester unternimmt auch mindestens einmal pro Schuljahr eine Probenfahrt.
Alle Schülerinnen und Schüler, die ein Streichinstrument spielen (Violine, Viola, Violoncello oder Kontrabass), sind herzlich willkommen!

Baustellenschild

Änderung der Busverbindung nach Orscholz

Wegen der Baustelle in Freudenburg gibt es nach der 5. Stunde keine Busverbindung mehr nach Orscholz.

Die Schülerinnen und Schüler, die davon betroffen sind, können sich im Aufenthaltsraum 213 oder in der Mensa aufhalten, dort ihre Hausaufgaben machen und auf den Bus nach der 6. Stunde warten.

Die Fahrplanänderung des RMV hat uns erst am 16.09.2015 erreicht. Zuständig für den Schulbusverkehr ist der Schulträger.

Der aktuelle Fahrplan kann hier heruntergeladen werden.

Comeniusprojekt „EU Netizens“ beendet

Das Projekt führte die 65 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den drei Nationen Deutschland, Frankreich und Italien von der Bewusstmachung ihrer europäischen Bürgerschaft und den damit verbundenen Rechten in Verbindung mit dem Einsatz sozialer Medien und der Erstellung medialer Produkte über zwei Schuljahre zur Erstellung einer Petition / Kampagne im Bereich der Flüchtlingspolitik samt umfassendem Informations- und Unterstützungsmaterial. Während im ersten Projektjahr zuvorderst die partizipatorischen Möglichkeiten und die notwendigen methodischen Fertigkeiten vermittelt wurden, lag im zweiten Projektjahr der Fokus auf der Entwicklung einer konkreten Kampagne zum Thema „Flüchtlingspolitik“, das erst im Laufe des Projektes gewählt wurde. Die tatsächlichen Ereignisse, die insbesondere seit Anfang 2015 zu verzeichnen waren, beflügelten das Projekt in nicht vorherzusehender Art und Weise.

Die zwei jeweils einwöchigen Projekttreffen gegen Ende des jeweiligen Schuljahres, in denen der Großteil des Materials für die abschließende Kampagne erstellt wurde, wurden von vier weiteren Projekttreffen begleitet, die der Koordination des Projektes dienten und in denen wichtige Zwischenschritte festgehalten wurden. Dadurch ergab sich in Verbindung mit der kontinuierlichen Projektarbeit an den einzelnen Partnerschulen trotz wechselnder Gruppenzusammensetzungen bei den Treffen ein verlässlicher Austausch über die gemeinsame Vorgehensweise und die anvisierten Ziele sowohl innerhalb der Gruppe der Lehrenden als auch der SchülerInnen.

Das Ergebnis sind verschiedenste Produkte wie Magazine, Webpräsenzen, Filmclips, Fotografien, Flyer, Talkshows / Interviews und Aufkleber zum Thema in vier verschiedenen Sprachen, die großteils in gemischtsprachigen Teilnehmergruppen erstellt wurden und somit ganz wesentlich zu einer multiperspektivischen europäischen Sicht eines hochaktuellen und hochbrisanten Themas und letztendlich zum Erfolg des durchgeführten Projektes beitrugen.