Partnerschulen

Charleville-Mézières (F)

Place Ducale Charleville

Das Lycée Monge in Charleville-Mézières ist unsere offizielle Abibac-Partnerschule. So haben wir viele Möglichkeiten über die Ländergrenzen hinweg mit einem französischen Partner zusammenzuarbeiten, etwa in Projekten oder bei der Vermittlung individueller Schüleraustausche. Charleville-Mézières mit seinen knapp 50.000 Einwohnern ist in der Region Champagne-Ardennes gelegen. Die Stadt selbst und die die nähere Umgebung laden ein zu spannenden Entdeckungen.

Castres (F)

Als jüngster Austausch ist dieser Austausch auch für die Jüngsten vorgesehen: Bereits in der 8.Klasse fährt eine jahrgangsübergreifende Gruppe von Schülerinnen und Schülern unserer Schule für ca. eine Woche nach Castres in Südfrankreich, wo ein Kontakt mit dem Collège Privé Barral besteht. Noch im selben Schuljahr erfolgt der Gegenbesuch, der ebenfalls etwa eine Woche dauert.

St. Martin (F)

Seit einigen Jahren treffen sich Schüler des Collège St Martin in Saint Martin en Haut und Schüler der 9.Klasse des Gymnasiums Saarburg. Diese sechstägige Begegnung wird in dieser Klassenstufe klassenübergreifend mit etwa 15 Schülerinnen und Schülern durchgeführt.

Marlow on Thames (UK)

Schüler des Gymnasiums Saarburg treffen sich mit Schülern der Sir William Borlase’s Grammar School Marlow seit 1994. An diesem achttägigen Austausch nehmen in der Regel ca. 25 Schüler der Klassenstufe 9 teil. Aus diesem Austausch ist eine offizielle Schulpartnerschaft zwischen unseren beiden Schulen entstanden.

Nazareth (ISR)

Seit 1998 pflegt unser Gymnasium einen intensiven Austausch mit einer israelischen Schule, der „Sisters of Saint Joseph High School“ in Nazareth, einer von katholischen Ordensschwestern geleiteten Privatschule mit ca. 360 Mädchen und 320 Jungen. Die Schülerinnen und Schüler, palästinensische Israelis, sind katholischen, orthodoxen und muslimischen Glaubens und kommen vorwiegend aus der arabischen Mittelschicht. Sie sprechen kein Deutsch, die Schulleitung ist aber sehr daran interessiert, Deutsch als weitere Fremdsprache an ihrer Schule anbieten zu können. Lingua franca des Austauschs ist Englisch. Der Schüleraustausch mit Nazareth ist ein integrativer Bestandteil der bestehenden Austausche und geplanten Schulpartnerschaften und hat sich zu einem weiteren Baustein im internationalen Netz der Kooperation von Schulen entwickelt. Er entspricht dem Lehrauftrag der Schule, sich objektiv und vorurteilsfrei bei der Wahrung der eigenen kulturellen Identität mit dem Wert einer teilweise völlig anderen kulturellen Äußerung sehr konkret auseinander zu setzen.

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der 10. und 11.Jahrgangsstufe, die in einer zweijährigen Israel-AG auf den Austausch vorbereitet werden. Die AG wird von einem sechsköpfigen Team von Lehrerinnen und Lehrern geleitet, das die Austauschprogramme plant und durchführt. Der Austausch ist wegen der bisherigen guten Erfahrungen miteinander auf Langfristigkeit angelegt und soll über einen Lehreraustausch zu einer Schulpartnerschaft führen.

Impressionen des Austausches im Spätsommer 2017